Wirtschaft : Sieg vor Gericht: Telekom bekommt 400 Millionen Mark zurück

Die Deutsche Telekom erhält vom deutschen Staat eigenen Angaben zufolge rund 400 Millionen Mark zurück, da sie einen Rechtsstreit um die Kosten für die Vergabe von Rufnummern gewonnen hat. Ein Telekom-Sprecher sagte, das Verwaltungsgericht Köln habe zu Gunsten der Telekom entschieden und es der Regulierungsbehörde untersagt, für die von Telefongesellschaften in Deutschland an die Kunden zu vergebenden Rufnummern eine Gebühr zu erheben. Ein Sprecher der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post bestätigte, dass man den Unternehmen die Gebühren von einer Mark pro Rufnummer erstatten müsse. Nach Telekom-Angaben ist die Entscheidung rechtskräftig, da die Regulierungsbehörde keine Rechtsmittel gegen die Entscheidung eingelegt habe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben