SIEGEL : Das große Chaos

Für Verbraucher ist es schwer, den Überblick über all die Siegel zu behalten, die es jetzt schon in den Läden gibt. Viele Bundesländer, aber auch einzelne Landkreise haben eigene Regionalsiegel entworfen – mit jeweils unterschiedlichen Kriterien. Hinzu kommen die Regionalkennzeichnungen des Handels („von hier“, „aus der Region“), die die Supermarktketten nach eigenem Gutdünken kreieren. Dagegen gibt es auf EU-Ebene klare Regeln. Für die „geschützte Usprungsbezeichnung“ („Parma-Schinken“) müssen alle Zutaten aus der Region kommen und auch die Verarbeitung dort erfolgen. Bei der „geschützten geografischen Angabe“ reicht es, wenn eine Stufe der Produktion in der Region stattfindet („Schwarzwälder Schinken“), bei den garantiert traditionellen

Spezialitäten
ist nur das Rezept geschützt. hej

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben