Wirtschaft : Siemens baut AKW in Finnland Auftrag von drei Milliarden Euro

-

(dpa). Der SiemensKonzern und die französische Atomholding Areva haben den Zuschlag für den Bau des neuen europäischen Druckwasserreaktors EPR in Finnland erhalten. Die Lieferverträge mit dem finnischen Energieversorger TVO seien am Donnerstag in Helsinki unterzeichnet worden, teilte Siemens in Erlangen mit. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen drei Milliarden Euro. „Der Europäische Druckwasserreaktor ist sicher ein Meilenstein für die weitere Entwicklung der Kernenergie“, sagte Siemens-Vorstandsmitglied Uriel Sharef. Mit der Auftragsvergabe ebne Finnland den Weg für weitere Projekte. „Siemens erwartet, dass das finnische Beispiel auch in anderen Ländern Schule machen wird.“ Die französische Industrieministerin Nicole Fontaine würdigte den Vertrag als „großen Industrie-Erfolg“. Der Abschluss sei „ein zusätzlicher Beweis des Erfolgs deutsch-französischer Industrie-Allianzen“. Areva wird den nuklearen Teil des Kraftwerks liefern, der Siemens-Bereich Power Generation (PG) den konventionellen Teil mit Dampfturbine, Generator, elektromechanischer Ausrüstung und Leittechnik.

0 Kommentare

Neuester Kommentar