Wirtschaft : Siemens belastet den Dax

-

(Tsp). Die Enttäuschung der Anleger über den Zwischenbericht des Elektronikkonzerns Siemens war am Mittwoch auch dem Dax anzusehen. Das IndexSchwergewicht sackte bis zum Abend um fast vier Prozent ab und zog den Dax nach unten. Er verlor 1,65 Prozent auf 4065,74 Punkte. Auch die Neben- und Technologiewerte standen unter Druck. Der M-Dax büßte 1,13 Prozent auf 5026,20 Punkte ein, der Tec-Dax fiel um 3,38 Prozent auf 595,86 Zähler.

Händler sprachen von einem sehr ruhigen Geschäft bei geringen Umsätzen: „Der Markt wartet auf neue Impulse.“ Am heutigen Donnerstag stehen Ergebnisse einer ganzen Reihe von Dax-Unternehmen an, darunter Altana, Hypo-Vereinsbank, Daimler-Chrysler und BASF.

Als schwächster Dax-Wert sackten Siemens-Aktien um 4,2 Prozent auf 62 Euro. Der Aussage von Siemens- Chef Heinrich von Pierer, es werde schwieriger, die bisherige Prognose für das Gesamtjahr zu erreichen, wurde von Händlern als „kleine Gewinnwarnung“ aufgefasst. Neben dem Siemens-Ausblick lastete Händlern zufolge auch der Bilanzskandal des kanadischen Telekomausrüsters Nortel auf den Technologiewerten. Der Aktienkurs des Chipherstellers Infineon büßte 3,4 Prozent auf 10,94 Euro ein und SAP-Papiere sanken um zwei Prozent auf 130,32 Euro.

Der Bund-Future war am Rentenmarkt bei 113,85 Punkten praktisch unverändert. Die Umlaufrendite blieb bei 3,85 Prozent zum Vortag unverändert. Der Rex gab um 0,03 Prozent auf 118,06 Punkte nach. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs für den Euro auf 1,1907 (Dienstag: 1,1887) Dollar wieder höher fest. Der Dollar kostete damit 0,8398 (0,8413) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben