Wirtschaft : Siemens dreht ins Minus

-

Berlin - Ein überraschend großer Gewinnsprung beim Dax-Schwergewicht Siemens hat den Anlegern am Mittwoch zunächst wieder Mut gemacht. Der Dax kletterte bis kurz vor Handelsschluss um ein Prozent. Nachdem Siemens am frühen Abend den Rückzug von Vorstandschef Kleinfeld bekannt gegeben hatte, schlug die Stimmung der Siemens-Aktionäre um. Die Aktie rutschte um 0,9 Prozent ans Dax-Ende. Der Dax schloss bei 7343 Punkten. Der M-Dax stieg um 0,9 Prozent auf 10 682 Zähler, der Tec-Dax rückte um 0,8 Prozent auf 886 Punkte vor. Der Übernahmekampf um die niederländische Bank ABN Amro heizte bei den Finanzwerten die Übernahmefantasie an, was zusätzlich den Dax stützte. Größter Gewinner im Index war die Postbank mit einem Plus von 3,2 Prozent. Schlusslicht vor Siemens war zuletzt der Reifenhersteller Continental mit einem Verlust von 0,5 Prozent.

Die Umlaufrendite stieg am Rentenmarkt auf 4,22 (Vortag: 4,18) Prozent. Der Rex sank um 0,09 Prozent auf 115,48 Punkte. Für den Bund Future ging es um 0,21 Prozent auf 113,83 Punkte nach unten. Der Euro-Kurs stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs auf 1,3649 (Dienstag: 1,3582) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7327 (0,7363) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar