Wirtschaft : SIMBABWE

283298_3_xio-fcmsimage-20090620155104-006005-4a3ce948e7b81.heprodimagesgrafics84120090621wirt_zimbabwe.jpg

2008 betrug das Handelsvolumen zwischen Simbabwe und Deutschland rund 100 Millionen Euro. Ein Unternehmen ist die Graphit Kropfmühl AG, die in einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem Bergbauministerium Graphit aus der Lynx-Mine fördert. Seit Februar 2009 wird Simbabwe von einer Einheitsregierung geführt, an deren Spitze Morgan Tsvangirai als Ministerpräsident steht. Staatspräsident ist nach wie vor Robert Mugabe, der das Land als Diktator in den vergangenen Jahren wirtschaftlich zugrunde gerichtet hat. Amnesty International hat in der vergangenen Woche anhaltende Menschenrechtsverletzungen in Simbabwe beklagt. Zudem sei die Versorgung der meisten Menschen schlecht, es fehlen Lebens- und Arzneimittel. vep

Deutscher Export:

42 Millionen Euro

Deutscher Import:

64 Millionen Euro

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben