Wirtschaft : Sind Europas Banken überfordert?

(EGL HB)

FRANKFURT(MAIN . Führende Ratingagenturen wie Moodys nehmen bereits die hohen Risiken der europäischen Banken aufgrund der Doppelbelastung durch die Computerumstellung zum Jahr 2000 und der nahezu gleichzeitigen Euroeinführung ins Visier.Was sich jüngst auf einer Konferenz der Basler Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) zum Problem der Computerumstellung Anfang 2000 Kurzbezeichnung in der angelsächsischen Welt "Y2K" abzeichnete, scheint die erste umfassende Analyse von Moodys zu belegen: Zahlreiche Banken in den Mitgliedsländern der Europäischen Währungsunion dürften durch diese doppelte Herausforderung überfordert sein.Selbst wenn Banken ihre eigenen Betriebssysteme bezüglich der Umstellung auf den Euro und das Jahr 2000 auf Vordermann bringen, werde ein Großteil ihrer Firmenkundschaft die Umstellung der Computersysteme nicht schaffen.

Die Konsequenz, warnt Samuel S.Theodore, für die Analyse der europäischen Banken zuständige Moodys-Experte mit Sitz in London, dürften eskalierende Risiken in den europäischen Bankbilanzen sein.Auf das steigende Risikospektrum der Firmenkundschaft von Banken, aber auch ihrer öffentlich-rechtlichen Schuldner vor dem Hintergrund der gewaltigen Umstellungsprobleme müßten Ratingagenturen wie Moodys rechtzeitig mit Herabstufungen reagieren.

Wie vor Wochen zahlreiche Zentralbanker und Repräsentanten der Finanz- und Computerwelt in Basel, fordert auch Moodys ein entschlosseneres Auftreten der Bankenaufseher in Europa, um zeitlich noch zu retten, was zu retten ist.Weil sich die Regierungen und Zentralbanken in Europa derzeit vordringlich auf die Euroumstellung konzentrieren, würden die ebenso dringlichen Vorbereitungen auf die Computerumstellung zum Jahr 2000 bei Teilen des Kreditgewerbes auf die lange Bank geschoben.Dies könne sich als verhängnisvoll erweisen.Manche im Ausland nicht so stark exponierte Kreditinstitute könnten versucht sein, sich bei den Qualifizierungsauflagen für das Jahr 2000 "durchzumogeln".

Bisher hätten es Europas Aufsichtsbehörden an deutlichen Auflagen zur Umstellungsqualifizierung zum Jahr 2000 fehlen lassen, kritisiert die Moodys-Studie.Weil die Ratingagentur auch das Qualifizierungsniveau der breiten Bankenkundschaft unter die Lupe nehme, könnten manche Banken selbst bei ausreichenden Vorbereitungen der eigenen Betriebssysteme Herabstufungen erleben.

Die immer stärker ins Blickfeld rückende Doppelbelastung der europäischen Bankensysteme könne sich in den nächsten Jahren als erhebliche Behinderung des erwarteten Konzentrationsprozesses erweisen.An der mangelnden Qualifizierung für das Jahr 2000 könne so manche von der Börse bereits gefeierte Fusion scheitern, sei es, daß potentielle Akquisiteure die Umstellungskosten und Umstellungsrisiken als zu hoch ansehen, oder sei es, daß die Bankenaufseher Fusionen aus solchen Gründen blockieren.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben