Wirtschaft : Sitzen und Räkeln

Eero Aarnio hat mit seinen Möbeln das finnische Design revolutioniert

Jens Müller

Seine Sessel haben Sex. Das vor allem wird klar, wenn man die große Collage mit Zeitschriften-Covern betrachtet. Auf den Titelseiten von „Quick“, „Harper's Bazaar“, „Marie Claire“, „Playboy“ und „Selbst Ist Der Mann“ räkeln sich leicht oder gar nicht bekleidete Frauen in den von dem Finnen Eero Aarnio in den Sechzigern entworfenen Sesseln „Bubble“ und „Ball“. Beide haben die Form einer angeschnittenen Kugel, beide sind aus Plastik; der eine ist transparent und hängt von der Decke, der andere entweder rot oder weiß und hat einen Standfuß.

Es war eine knallbunte und lustvolle Zeit, das Funktionalismus-Dogma der „Guten Form“ war passé, die Pop-Art reüssierte und die bleierne Schwere der bevorstehenden Siebziger war noch nicht zu erahnen. Die Ölkrise auch nicht, die dem Boom der organisch geformten Plastikmöbel von Verner Panton, Joe Colombo und eben Eero Aarnio ein Ende bereiten sollte. Kunststoff und Glasfaser machten expressive Formen möglich, die kurz zuvor noch undenkbar waren. Und Eero Aarnio war ganz auf der Höhe einer Zeit, deren bedingungsloser Glaube an den Fortschritt heute naiv erscheint – aber auch neidisch macht. Die „Raumpatrouille Orion“ lässt grüßen, für deren Kommandobrücke der „Ball“ ein Schmuck gewesen wäre.

Wer die Titelseiten-Collage sehen oder in „Bubble“ und „Ball“ einmal Probe sitzen will, kann das derzeit im Felleshus der Nordischen Botschaften tun: Eine kleine, feine Ausstellung der Kunsthalle Helsinki macht dort Station. Der begleitende Katalog belegt, dass nicht nur schöne Frauen die Aarnio-Sessel schätzen – beziehungsweise Männer den Anblick weiblicher Rundungen in den runden Möbeln. Auf einigen Fotos nutzen Kinder die Sessel als Boot oder Schlitten: Familienfreundliches Mobiliar mit viel Sex – Eero Aarnio ist ein Designer für alle Fälle. Jens Müller

Felleshus, Rauchstraße 1, bis 4. Januar 2008, Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Sonnabend und Sonntag 11 bis 16 Uhr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben