Wirtschaft : Sixt fährt verdoppelten Überschuß ein

Dividende soll erhöht werden MÜNCHEN (rtr).Der Autovermieter Sixt hat im vergangenen Jahr seinen Gewinn verdoppelt und will 1998 weiter zulegen.Der Jahresüberschuß habe auf 36,9 Mill.DM zugenommen, teilte Sixt am Donnerstag mit.Der Umsatz stieg um 39 Prozent auf 2,94 (2,11) Mrd.DM, das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit auf 75,4 (46,3) Mill.DM.Auch 1998 solle der Umsatz in allen Geschäftsbereichen "deutlich steigen", das Konzernergebnis entsprechend zulegen.Sixt wolle in Europa konsequent weiter expandieren und seine führende Stellung sichern, erklärte das Unternehmen weiter.Nach Ausgabe von Gratisaktien und Kapitalerhöhung soll als Dividende für das abgelaufene Jahr 1,80 DM plus 0,40 DM Bonus je Stammaktie und 1,90 DM plus 0,40 DM Bonus je Vorzugsaktie ausgeschüttet werden.Angesichts der von 4,3 Mill.auf 7,38 Mill.gestiegenen Zahl der Aktien würden damit 16,4 Mill.DM - nach 7,7 Mill.DM für das Vorjahr - ausgeschüttet.1997 wuchs Sixt in allen Bereichen.Der Umsatz im Vermietgeschäft stieg um 34 Prozent auf über eine Mrd.DM.Der Umsatz mit Gebrauchtfahrzeugen legte um 39 Prozent auf 1,7 Mrd.DM zu.Im Bereich Leasing kletterte der Umsatz um 42,7 Prozent auf 230 Mill.DM.In seinen Fuhrpark investierte Sixt knapp drei Mrd.DM.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar