Wirtschaft : Skiproduktion bei Völkl vor dem Aus

-

Berlin Die IG Metall sieht die letzte in Deutschland verbliebene Skiproduktion bei Völkl in Gefahr. „Wir befürchten, dass die Verlagerung der Fertigung von Straubing nach China bereits beschlossene Sache ist“, sagte ein Sprecher der IG Metall in München. Vor wenigen Tagen sei bereits eine Produktionsmaschine auf den Weg nach China gebracht worden. Völkl verlangt von den Beschäftigten einen Lohnverzicht von 20 Prozent. Dem hält die Gewerkschaft entgegen, dass die Belegschaft bereits seit 14 Jahren immer wieder Zugeständnisse gemacht habe und der Lohn bereits unter dem Flächentarif liege. Im Sommer hatte der US-Konzern K2 Völkl übernommen. K2 produziert bereits in China, auch Völkls Snowboardproduktion wurde dahin verlagert. Gehe die Belegschaft nicht auf die Forderungen des Unternehmens ein, habe Völkl bereits den Abbau von weiteren 150 der 450 Stellen angekündigt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben