Wirtschaft : So funktioniert es

-

Hinter den Sparkassen und Landesbanken stehen Länder und Kommunen. Gewährträger , wie die Eigentümer hier heißen, ist bei den Sparkassen meist eine Kommune. Bei den Landesbanken sind es Bundesländer und/oder regionale Sparkassenverbände. Die Anstaltslast besagt, dass der Eigentümer die nötigen Mittel für den laufenden Geschäftsbetrieb, de facto also den Fortbestand des Instituts, sichert. Unter Gewährträgerhaftung versteht man, dass der staatliche Eigentümer im Falle einer Pleite der Sparkasse uneingeschränkt haftet und den Kunden alle Einlagen und Inhaberschuldverschreibungen ersetzt. Gemäß den Vereinbarungen mit der EUKommission wird mit Ablauf des 18. Juli 2005 die Anstaltslast gestrichen. Die Gewährträgerhaftung entfällt für Verbindlichkeiten, die nach diesem Zeitpunkt eingegangen werden. Für Verbindlichkeiten aus der Zeit vor dem 18. Juli gibt es verschiedene Ü bergangsfristen . Wegen der Staatshaftung galten Sparkassen und Landesbanken in Deutschland als besonders sicher. Sie bekamen von den Ratingagenturen deshalb besonders gute Noten . Die Noten sind entscheidend dafür, zu welchem Zinssatz sich die Institute Geld auf den Kapitalmärkten leihen können. dr

0 Kommentare

Neuester Kommentar