Wirtschaft : So sollte die Fondsberatung aussehen

Kontakt: Eine Investmentgesellschaft, die Wert auf optimalen Kunden-Service legt, ist sowohl über Vermittler als auch direkt ansprechbar.Ihre Kunden nutzen eine gebührenfreie Rufnummer oder telefonieren zumindest zum Ortstarif.Alle Mitarbeiter mit Telefon-Kontakt sprechen fließend Deutsch und sind darauf getrimmt, auch knifflige Fragen zur Fonds-Anlage zu beantworten.Angebot: Außer einmalig einen bestimmten Betrag einzuzahlen, können Kunden auch in monatlichen Raten sparen.Ein Auszahlplan rundet das Angebot ab.Dabei übernimmt eine Service-orientierte Fondsgesellschaft alle Kosten, die für die Buchungen von dritter Seite anfallen.Ein Wechsel zwischen zwei Fonds sollte ohne großen Aufwand und vor allem ohne erneuten Ausgabeaufschlag möglich sein. Abwicklung: Für Käufe, Verkäufe und Umschichtungen gibt es innerhalb von sieben Tagen eine leicht verständliche und nachvollziehbare schriftliche Abrechnung.Dabei auftretende Fehler werden schnell und unbürokratisch korrigiert.Umschichtungsaufträge sind im Idealfall auch per Fax und Telefon möglich, und zwar zum Tagespreis.Sofern eine Gesellschaft Aufträge grundsätzlich erst zum Preis des folgenden Tages abrechnet (Forward Pricing), sollte sie zumindest ein Limit akzeptieren, das beim Kauf oder Verkauf nicht über- beziehungsweise unterschritten werden darf. Informationen: Jeder Kunde erhält halbjährliche Kontoauszüge sowie detaillierte Steuerinformationen zu allen gehaltenen Fonds, inklusive einer leicht verständlichen Erläuterung.Wer Interesse bekundet, bekommt zusätzlich zu den Rechenschaftsberichten weitere Informationen über die Anlagepolitik der jeweiligen Fonds.Neue Kunden erhalten darüber hinaus umgehend ein Service-Paket mit folgendem Inhalt: eine Image-Broschüre mit Angaben zur Gesellschaft (Größe, Geschichte, aktuelle Geschäftsführung, Management-Stil), Zeichnungsscheine (mit Ausfüll-Anleitung) und Überweisungformulare, genaue Aufstellung der Kosten (Ausgabeaufschlag, Management- und Depotbankgebühr, Kontoführungsgebühr), Broschüre zur Investment-Anlage.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar