So war der Tag : Dax baut Gewinne aus

Optimistische Unternehmensausblicke und gute Vorgaben aus Asien haben den deutschen Aktienmarkt am Dienstag auf Erholungskurs gehalten. Der Leitindex Dax startete gleich am Morgen im Plus, baute seine frühen Gewinne im Tagesverlauf aus und legte zum Handelsschluss um 2,1 Prozent auf 5940 Punkte zu. Damit näherte er sich wieder der Marke von 6000 Punkten. Zuvor hatte er an acht von zehn Handelstagen im Minus geschlossen und dabei mehr als acht Prozent an Wert verloren. Der M-Dax der Nebenwerte gewann 3,2 Prozent auf 8091 Punkte. Beflügelt von Solarwerten kletterte der Tec-Dax gar um 3,6 Prozent auf 749 Punkte. Der EuroStoxx50 ging rund 2,6 Prozent höher aus dem Handel.

„Wir sehen eine deutliche Erholungsbewegung“, erklärte Marktanalyst Robert Halver von der Baader-Bank die Kursgewinne. Grundsätzlich seien die Aussichten für Aktienwerte aber ohnehin intakt, sagte Halver. Für Aktien spreche, dass die Regierungen und Notenbanken alles tun würden, um einen erneuten Einbruch der Konjunktur zu vermeiden. „Und Deutschland dient dabei als Stabilitätsanker in der Eurozone“, ergänzte der Experte. Insgesamt konnten vor allem die als hoch risikoreich geltenden konjunkturabhängigen Sektoren zulegen, sagte Patrick Pflüger, Marktanalyst bei IG Markets.

Der ISM-Index für das US-Dienstleistungsgewerbe war zwar hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Börsianern zufolge überwog aber offenbar Erleichterung, dass sich die schlimmsten Flüsterschätzungen als falsch erwiesen.

Nach einem positiven Analystenkommentar und optimistischen Aussagen zur Chipkartensparte waren die Aktien des Halbleiterherstellers Infineon mit plus 5,1 Prozent einer der größten Gewinner im Dax. Stahlwerte wie Thyssen-Krupp legten ebenfalls kräftig zu. Um 16,1 Prozent in die Höhe schnellten die im Tec-Dax gelisteten Papiere von SMA Solar. Der Solartechnikhersteller hob für 2010 seine Umsatz- und Ergebnisprognosen an. Im Windschatten von SMA legten auch andere Titel der Solarbranche zu. Tui-Titel gewannen 8,7 Prozent und führten den M-Dax an. Der Konzern rechnet mit höheren Ergebnisbeiträgen aus dem Containergeschäft. Im Fokus stand auch die BP-Aktie. Der Ölkonzern hat Kreisen zufolge auf der Suche nach einem Investor Kontakt mit Staatsfonds im Nahen Osten und Asien aufgenommen. Sie lagen in London mit fünf Prozent im Plus.

Am Rentenmarkt sank die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 2,21 (Vortag: 2,18) Prozent. Der Rentenindex Rex gab um 0,15 Prozent nach auf 127,06 Punkte. Der Bund Future fiel um 0,33 Prozent auf 129,27 Punkte. Der Kurs des Euro stieg und notierte zuletzt bei 1,2644 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs gegen Mittag auf 1,2579 (1,2531) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7950 (0,7980) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben