So war der Tag : Dax ohne Ziel

Der Dax hat am Mittwoch keinen klaren Trend gezeigt. Nach einem freundlichen Auftakt drückte eine negative Einschätzung der Kreditwürdigkeit Portugals den Leitindex zwar zeitweise deutlich ins Minus. Bis zum Abend erholte sich der Dax jedoch wieder und lag bei Handelsschluss 0,4 Prozent im Plus bei 6039 Punkten. Der M-Dax stieg um 0,4 Prozent auf 8064 Punkte. Der Tec-Dax gewann dank fester Solarwerte und Kursgewinne bei Schwergewichten 0,7 Prozent auf 824 Punkte.

Die Ratingagentur Fitch stufte die langfristige Bonität Portugals herab und gab einen negativen Ausblick. „Es ist erstaunlich, wie schnell der Markt diese Nachricht abgeschüttelt hat“, sagte Marktstratege Christian Schmidt von der Helaba. Einen Tag vor Beginn des EU-Gipfels zeichnete sich Börsianern zufolge eine stärkere Rolle des Internationalen Währungsfonds (IWF) bei Hilfen für Griechenland ab. „Dies hieße, dass die europäische Politik mit ihrer Uneinigkeit die Probleme nicht lösen kann. Die Märkte werten dies als Zeichen der Schwäche, was sich vor allem beim Euro widerspiegelt“, sagte Aktienhändler Ansgar Krekeler von der WGZ Bank. Die deutliche Aufhellung des Ifo-Geschäftsklimas gab dem Markt am Mittwoch kaum Impulse.

Zu den Favoriten im Dax gehörten neben den Papieren von Infineon (plus 5,8 Prozent) die Aktien der Deutschen Börse mit einem Kursplus von 4,6 Prozent. Der Börsenbetreiber verschärft seinen Sparkurs und stieß damit bei Analysten auf ein positives Echo. Von Gewinnmitnahmen belastet wurden indes Aktien von Henkel mit einem Abschlag von 2,2 Prozent. Daimler-Titel stiegen leicht um 0,1 Prozent. Händler verwiesen auf die Anklage durch das US-Justizministerium nach jahrelangen Ermittlungen wegen Korruptionsverdacht. Der Autobauer muss sich auf eine Millionenstrafe einstellen.

Im M-Dax waren die Anteile von Wacker Chemie als Nachzügler der auslaufenden Berichtssaison gefragt und zogen um zwei Prozent an. Der Halbleiter-Zulieferer und Chemiekonzern will beim Umsatz wieder zulegen.

Freundlich aufgenommen wurde auch der Ausblick des angeschlagenen Solarunternehmens Q-Cells. Die Aktien sprangen im Tec-Dax um 5,5 Prozent nach oben. Für die Papiere von Kontron ging es um vier Prozent nach unten. Der Minicomputer-Hersteller enttäuschte mit seinem Ausblick.

Am Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Rendite börsennotierter Bundeswertpapiere auf 2,71 Prozent. Der Rex gewann 0,03 Prozent auf 125,01 Punkte. Der Bund Future gab 0,22 Prozent auf 123,40 Punkte ab. Der Referenzkurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,3338 (Vortag: 1,3519) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7497 (0,7397) Euro. Tsp

Kurse, Charts und Watchlisten finden Sie auch auf unseren Internetseiten unter

www.tagesspiegel.de/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben