So war der Tag : Der Dax klettert weiter

D er deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag an die Kursgewinne vom Mittwoch angeschlossen. Der Leitindex Dax konnte sich zum Auftakt bereits über die Marke von 6200 Punkten vorarbeiten und stand zuletzt um 1,11 Prozent höher bei 6251 Punkten. Der M-Dax stieg um 0,6 Prozent auf 8508 Punkte. Auch für den Tec-Dax ging es um 0,3 Prozent auf 792 Punkte nach oben. Der Euro, der am Morgen erneut unter die Marke von 1,3 Dollar gefallen war, konnte die Kursgewinne nur kurzzeitig beeinträchtigen. Aktienhändler Trung-Tin Nguyen von der TTN AG sah insgesamt keine nennenswerten Faktoren, die die Kurse beeinflussten und verwies angesichts feiertagsbedingt geringer Handelsaktivitäten auf einen eher zufälligen Kursverlauf. Selbst US-Konjunkturdaten konnten keinen frischen Wind verleihen.

Im Fokus standen die Aktien von SAP. Der Walldorfer Softwarekonzern will den US- Softwareanbieter Sybase übernehmen. Die Aktien von SAP fielen um 1,1 Prozent. Händlern erschien der Kaufpreis als zu teuer. Stahlkonzerne wie Thyssen-Krupp litten unter einer pessimistischen Branchenstudie. Presseberichte über Ermittlungen wegen eines Betrugsverdachts drückten die Papiere der Deutschen Bank ins Minus. Die Titel sanken zuletzt um 1,5 Prozent.

Der EuroStoxx 50 schloss fast unverändert mit einem minimalen Verlust von 0,01 Prozent.

Die wichtigsten US-Indizes notierten zum europäischen Handelsschluss im Minus.

Am Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,47 (Vortag: 2,49) Prozent. Der Rentenindex Rex sank um 0,06 Prozent auf 126,15 Punkte. Der Bund Future aber stieg um 0,13 Prozent auf 125,83 Punkte. Der Kurs des Euro fiel: Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,2587 (Mittwoch: 1,2686) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7945 (0,7883) Euro.

Am Mittwoch gab es am deutschen Aktienmarkt infolge entschlossener Sparpläne von Spaniens Ministerpräsident Jose Luis Zapatero deutliche Kursaufschläge. Auch überwiegend positiv ausgefallene Quartalszahlen trugen zu der guten Stimmung am Markt bei, sagten Börsianer. Der Dax stieg um 2,4 Prozent auf 6183 Punkte. Der M-Dax legte um 3,5 Prozent auf 8460 Punkte zu. Für den Tec-Dax ging es um 2,6 Prozent auf 790 Punkte nach oben.

Der Deutschen Telekom war dank Sparbemühungen ein solider Jahresauftakt gelungen, worauf die Aktien um 2,9 Prozent zulegten. Der Versicherer Allianz hatte im ersten Quartal einen überraschend hohen Gewinnsprung verzeichnet. Die Papiere gewannen 3,4 Prozent. Auch Titel des Versorgers RWE stiegen nach gut ausgelegten Zahlen, Stahlkonzerne wurden dagegen von einer gesenkten Prognose von Salzgitter belastet. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben