So war der Tag : Der Dax schwächelt

Belastet von durchwachsenen Konjunkturdaten aus der Eurozone und den USA hat der deutsche Aktienmarkt seine Verluste am Donnerstag ausgeweitet und sich weiter von der Marke von 7000 Punkten entfernt. Der Dax notierte am Abend mit 1,8 Prozent im Minus bei 6876 Punkten. Der M-Dax gab um 1,4 Prozent auf 10 532 Punkte nach, der Tec-Dax verlor 1,5 Prozent auf 782 Punkte.

Bereits am Vorabend war der deutsche Leitindex unter die psychologisch wichtige Barriere von 7000 Punkten gefallen. Vor allem die Enttäuschung über die nicht ganz so gut wie erhofft verlaufene italienische Anleiheauktion habe den Markt weiter in die Tiefe gedrückt, sagten Beobachter. Aus den USA kamen am Nachmittag leicht enttäuschende Arbeitsmarktdaten. „Wir erleben gerade zwar keine richtige Korrektur, aber zumindest einen kleinen Rücksetzer, nachdem der Dax seit Jahresbeginn bereits 20 Prozent hinzugewonnen hat“, sagte Jochen Intelmann, Chefvolkswirt bei der Hamburger Sparkasse.

Zu den größten Verlierern im Dax zählten am Donnerstag die Autobauer. BMW, Daimler und Volkswagen verloren zwischen zwei und 3,3 Prozent. „Die Aktien leiden unter den trüberen Konjunkturaussichten in China“, sagte ein Händler. Darüber hinaus drohen nach Aussagen der Rating-Agentur Standard & Poor’s (S&P) europäischen Fahrzeug-Herstellern wegen des schrumpfenden Heimatmarktes Herabstufungen.

Im M-Dax pendelten die Papiere von Hochtief zwischen Gewinnen und Verlusten. Zu Börsenschluss notierten sie 2,2 Prozent tiefer. Deutschlands größter Baukonzern hat wegen Schwierigkeiten seiner australischen Tochter Leighton seine Ergebnisprognose für das laufende Geschäftsjahr gesenkt. Leighton hatte seine Aktien zuletzt zwei Tage vom Handel aussetzen lassen – in der Zeit waren die Hochtief-Papiere bereits um mehr als acht Prozent eingebrochen.

Im Tec-Dax wurden SMA Solar deutlich abgestraft. Die Gewinnbeteiligung soll auf 1,30 Euro nach drei Euro für das Jahr 2010 gekappt werden. Zudem ist der Gewinn bei dem Solartechnikkonzern im vergangenen Jahr um mehr als die Hälfte auf 166,1 Millionen Euro eingebrochen. „Die Krise in der Solarindustrie trifft jeden – auch SMA Solar“, kommentierte ein Händler die Kursentwicklung. Die Papiere sanken im Tec-Dax um 7,2 Prozent – seit Jahresbeginn haben sie bereits mehr als 13 Prozent verloren.

Am deutschen Rentenmarkt fiel die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 1,53 (Vortag: 1,56) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,24 Prozent auf 131,35 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,19 Prozent auf 140,01 Punkte. Der Kurs des Euro fiel. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3272 (Mittwoch: 1,3337) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7535 (0,7498) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben