So war der Tag : Die Kletterpartie geht weiter

Die Mitte November gestartete Aufwärtstendenz im Dax hat sich am Donnerstag fortgesetzt. Knapp unter 7555 Punkten erreichte der Leitindex am Vormittag den höchsten Stand seit Juli 2011. Mit plus 1,1 Prozent auf 7535 Punkten ging er aus dem Handel. „Bei der guten Jahresentwicklung will kein Investor Ende 2012 unterinvestiert sein, daher werden aktuell die Aktienquoten hochgefahren“, sagte Analyst Marco Günther von der Hamburger Sparkasse. Der M-Dax kam von seinem kurz vor Schluss erreichten Rekordhoch leicht zurück auf 11 887 Punkte, was ein Plus von 1,8 Prozent bedeutet. Der Tec-Dax rückte um 0,7 Prozent auf 840 Punkte vor.

Der gestiegene Optimismus über eine rechtzeitige Lösung des Haushaltsstreites in den USA und überraschend gestiegene Auftragseingänge der deutschen Industrie im Oktober stützten. Zur Aussage von EZB-Chef Mario Draghi nach der Leitzinsentscheidung am Nachmittag, dass über eine weitere Senkung nachgedacht werde, sagte Analyst Günther: „Das hat den Markt nicht bewegt, denn das ist bereits in den Kursen eingepreist.“

Die Bayer-Aktien erreichten an der Dax-Spitze bei 73,05 Euro ein Rekordhoch. Mit plus 3,4 Prozent gingen sie aus dem Handel und profitierten damit von einem Antrag auf eine weitere EU-Zulassung für die Augenarznei Eylea. Die Anteilsscheine von Thyssen-Krupp stiegen um weitere 2,3 Prozent, nachdem sie am Vortag bereits knapp drei Prozent hinzugewonnen hatten. Nach Korruptionsvorwürfen und hohen Verlusten in Amerika müssen drei der sechs Vorstände den Industriekonzern zum Jahresende verlassen.

Mit Blick auf die internationalen Börsen schloss der Euro-Stoxx 50 um 0,4 Prozent höher bei 2603 Punkten. In Paris und London wurden ebenfalls leichte Gewinne verzeichnet. Der US-Leitindex Dow Jones stand zum europäischen Handelsschluss mit 0,1 Prozent leicht im Plus. Die Nasdaq-Indizes legten deutlicher zu.

Am deutschen Anleihemarkt fiel die Umlaufrendite börsennotierter Bundeswertpapiere von 1,09 Prozent am Vortag auf 1,08 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,07 Prozent auf 135,00 Punkte. Der Bund Future gewann 0,50 Prozent auf 145,66 Punkte. Der Kurs des Euro fiel bis zum Abend unter die Marke von 1,30 US-Dollar auf 1,2969 Dollar. Tsp

Mehr Börsenkurse und Finanzthemen unter:

www.tagesspiegel.de/wirtschaft/finanzen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben