So war der Tag : Mutige Anleger kehren zurück

Nach den Kursverlusten der vorigen Woche haben sich einige Anleger am Montag wieder an den Aktienmarkt getraut. Die etwas niedrigeren Kurse lockten einige an, die längerfristig weiter auf steigende Aktienmärkte setzten, erklärten Händler. Der Dax zog bis zum Handelsschluss um 1,2 Prozent auf 7272 Punkte an, nachdem er am Morgen noch 0,5 Prozent verloren hatte. „Die charttechnische Unterstützung hat gehalten, das löst zusätzliche Käufe aus“, sagte ein Börsianer. Der M-Dax der 70 wichtigsten Nebenwerte gewann 1,1 Prozent auf 10 293 Punkte. der Tec-Dax gewann 0,6 Prozent auf 901 Zähler.

Zumindest für den Moment rückte die Unsicherheit über die Entwicklung in Nordafrika und im Nahen Osten etwas in den Hintergrund. Das liege vor allem daran, dass der Ölpreis nicht weiter gestiegen sei. So kostete ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent mit 112 Dollar etwa so viel wie am Freitag, US-Leichtöl der Sorte WTI notierte bei 97,60 Dollar ebenfalls wenig verändert.

In Frankfurt tummelten sich eine ganze Reihe von Schwergewichten wie Bayer, Siemens und Allianz auf der Gewinnerseite. Bayer-Aktien legten bis zum Abend 2,5 Prozent zu, nachdem sie am Morgen noch mehr als ein Prozent verloren hatten. Analysten beschrieben die Ergebnisse als „ganz in Ordnung“ und begründeten die anfängliche Enttäuschung der Anleger mit dem Ausblick. Siemens-Aktien profitierten von einem Medienbericht über einen möglichen baldigen Börsengang der Beleuchtungssparte Osram und stiegen um 3,6 Prozent. Siemens wollte sich dazu nicht äußern. Händler zeigten sich positiv angetan: „Das ist genau das, was der Markt hören will“, sagte einer. Allianz profitierten von charttechnischen Kaufsignalen und legten 1,9 Prozent zu. Eine Analystenempfehlung verhalf den SAP- Aktien zu einem Plus von 0,9 Prozent.

Überhaupt standen die Technologieaktien am Montag hoch im Kurs. Im Tec-Dax zogen die Titel von QSC um 8,5 Prozent an, nachdem das Telekommunikationsunternehmen nach einer Gewinnsteigerung für das Geschäftsjahr 2011 die erstmalige Ausschüttung einer Dividende in Aussicht gestellt hatte. Die Zustimmung der Hauptversammlung zum Sanierungskonzept gab den Aktien der Solarfirma Conergy Auftrieb. Sie stiegen um 2,4 Prozent. Auch die Aktien des Windradbauers Nordex legten zeitweise um rund 2,6 Prozent zu, fielen aber am Ende um mehr als 1,6 Prozent zurück.

Am deutschen Rentenmarkt sank die durchschnittliche Rendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 2,83 (Freitag: 2,85) Prozent. Der Rentenindex Rex stieg geringfügig um 0,01 Prozent auf 122,70 Punkte. Der Bund Future gab um 0,18 Prozent auf 124,10 Punkte nach. Der Referenzkurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte ihn auf 1,3834 (1,3762) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7229 (0,7266) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben