Wirtschaft : So wenig neue Windräder wie seit elf Jahren nicht mehr

Berlin - Deutschland galt einst als ein Pionierland der Windenergie. Doch der Markt nähert sich offenbar seiner Sättigung: Im vergangenen Jahr wurden hierzulande nur noch 754 neue Windanlagen mit einer Leistung von insgesamt 1551 Megawatt aufgestellt. Das waren 19 Prozent weniger als 2009. Zuletzt wurde im Jahr 1999 so wenig Windkraftleistung installiert. Das teilten der Bundesverband Windenergie und der Verband der Anlagenbauer VDMA am Mittwoch mit. Thorsten Herdan vom VDMA hatte eine weitere Erklärung: „Grund für den Einbruch des Onshore-Marktes sind Spätfolgen der Finanzkrise für Großprojekte und Unsicherheiten bei Netzanforderungen an Windenergieanlagen.“ Hermann Albers vom Windenergieverband verwies zudem darauf, dass trotz neuer Flächenausweisungen in einigen Bundesländern die Räume für Neuanlagen weiter beschnitten würden. Auf hoher See gewinnt das Geschäft auf niedrigem Niveau an Fahrt. 2010 wurden in den Offshore- Parks Baltic 1 und Bard 1 Räder mit einer Leistung von 108 Megawatt aufgestellt. Die Bundesregierung geht davon aus, dass im Jahr 2030 rund 230 mal so viel Leistung auf dem Meer installiert ist. kph

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben