SOLARANLAGEN : Billig wie nie

Wer schon länger mit dem Gedanken spielt, sich eine Photovoltaik-Anlage auf das Hausdach setzen zu lassen, für den ist jetzt ein guter Zeitpunkt: Solaranlagen sind in diesem Herbst so preiswert wie nie.

BerlinWer schon länger mit dem Gedanken spielt, sich eine Photovoltaik-Anlage auf das Hausdach setzen zu lassen, für den ist jetzt ein guter Zeitpunkt: Solaranlagen sind in diesem Herbst so preiswert wie nie. „Aufgrund der gesunkenen

Systempreise und der noch bestehenden Einspeisevergütungen für 2009 sind die Bedingungen günstig, und es ist empfehlenswert, zu investieren“, sagt Ronald Upmann vom Bundesverband Solarwirtschaft. Um rund 35 Prozent seien die Preise für Komplettanlagen seit 2006 gesunken. Eine Anlage kostete demnach im dritten Quartal nur noch rund 3260 Euro pro Kilowatt Spitzenleistung. Es gehen aber auch schon Anlagen bei Preisen unter 2500 Euro über den Ladentisch, beobachten Experten. Der selbst erzeugte Strom wird damit fast so preiswert wie der Strom vom Energieerzeuger. Und wer bis Silvester noch eine betriebsfähige Anlage ans Netz bringt, bekommt pro eingespeister Kilowattstunde 43 Cent gutgeschrieben. Experten schätzen, dass damit in bestimmten Fällen bis zu zweistellige Renditen möglich werden. Im kommenden Jahr werden die

Einspeisevergütungen für Solarstrom sinken – aufgrund möglicher politischer Beschlüsse vielleicht stärker als bisher vorgesehen. Kein Wunder, dass die Zahl der Neuanlagen schon seit dem Sommer massiv zugenommen hat. Im Juli wurden nach Angaben der Bundesnetzagentur 14 218 Anlagen mit einer Kapazität von 308 Megawatt installiert. Im Juni waren es noch 195 Megawatt. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben