SOLARWIRTSCHAFT : Europäer gemeinsam gegen China-Konkurrenz

Die angeschlagene Solar- industrie in Deutschland und Europa formiert sich stärker gegen die Konkurrenz aus China. So haben Vertreter der führenden Solar-Regionen Europas nun vereinbart, Ergebnisse ihrer jeweiligen Forschungs- institute besser zusammenzuführen. An dem kürzlich vereinbarten Projekt beteiligen sich Institute aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Norwegen, Belgien, den Niederlanden, Slowenien und Österreich. Ziel sei es, den europäischen Vorsprung im Know- how zu behaupten, „und die Forschungsergebnisse so schnell wie möglich in die Produktionshallen zu bringen“, sagte Peter Frey vom Firmen-Netzwerk Solar Valley Mitteldeutschland. Die Branche geht aber auch weiter aktiv gegen die Konkurrenz vor. So reichte eine Gruppe europäischer Hersteller von Solarglas, das für den Bau der Module gebraucht wird, am Mittwoch formal eine

Dumping-Beschwerde bei der EU-Kommission ein. Die Vereinigung wirft chinesischen Herstellern vor, durch unfaire Geschäftspraktiken und Niedrigpreise die europäischen Rivalen vom Markt verdrängen zu wollen. Im vergangenen Jahr hatte bereits ein Bündnis der Hersteller von Solarmodulen, -zellen und -wafern Beschwerde eingereicht. AFP/rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben