Wirtschaft : Sommer: "Preiskrieg bald beendet"

Telekom-Chef reagiert gelassen HANNOVER (dpa).Der Chef der Deutschen Telekom AG, Bonn, Ron Sommer, sieht der Preisoffensive der neuen Anbieter gelassen entgegen.Im "Preiskrieg" werde "die Schmerzgrenze bald erreicht sein", sagte Sommer in Hannover vor 200 Mitgliedern des Geschäftskunden-Beirats der Telekom."Das Preisscharmützel, das die Telekommunikation derzeit prägt, verstellt den Blick darauf, daß nicht allein der Preis den Wettbewerb entscheiden wird." Behaupten werde sich nur, wer "maßgeschneiderte Anwendungen und gute Serviceleistungen anbieten kann", sagte Sommer.Die Absicht der Konkurrenz, die Telekom-Gebühren in jedem Fall zu unterbieten, "könnte eine lebensgefährliche Strategie sein".Wie die Gebühren derzeit aussehen, ist unserer aktuellen Telekom-Tabelle auf Seite 18 des Wirtschaftsteils zu entnehmen.Unterdessen gestand Viesturs Vucins, Chef der Telekom-Allianz Global One, in der die Deutsche Telekom eine gewichtige Rolle spielt, für das abgelaufene Geschäftsjahr Verluste ein.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben