Wirtschaft : Sonderabschreibungen

-

Ein Unternehmen muss in seinen Büchern Sonderabschreibungen (siehe nebenstehenden Artikel) ausweisen, wenn das Vermögen aus Beteiligungen an anderen Firmen sinkt. Mit der Börsenkrise verloren viele Firmen drastisch an Wert und rissen dadurch tiefe Löcher in die Bilanzen ihrer Muttergesellschaften. So musste die Deutsche Telekom im Jahr 2002 allein 18 Milliarden Euro für ihre Beteiligung an der USMobilfunkgesellschaft Voicestream abschreiben. Sonderabschreibungen müssen gegebenenfalls auch auf den „Goodwill“ vorgenommen werden. Das ist der überschüssige Betrag, den ein Käufer eines Unternehmens über den Wert der einzelnen Vermögensgegenstände hinaus bezahlt. Dieser immaterielle Firmenwert rührt beispielsweise von einem besonders wertvollen Markennamen her. jaf

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben