Sony BMG : Bertelsmann will sich von Sony trennen

Die Partnerschaft von Bertelsmann und Sony steht vor dem Ende. Das Gütersloher Medienunternehmen plant Zeitungsberichten zufolge den Ausstieg aus der Musikbranche. Bertelsmann und Sony betreiben seit 2004 gemeinsam die Plattenfirma Sony BMG.

Frankfurt/MainDer Verlags- und Medienkonzern Bertelsmann plant offenbar einen vollständigen Ausstieg aus dem Musikgeschäft. Bertelsmann wolle seine Beteiligung an der Plattenfirma Sony BMG verkaufen, die das Gütersloher Unternehmen gemeinsam mit dem japanischen Elektronik-Konzern Sony betreibt, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom Dienstag ohne Angabe von Quellen.

Demnach verhandelt Bertelsmann mit Sony bereits über einen Verkauf seiner 50-prozentigen Beteiligung. Dem Bericht zufolge hat der japanische Konzern ein Vorkaufsrecht über den Aktienanteil der Gütersloher und ist an einer Übernahme interessiert.

Bertelsmann und Sony hatten das Gemeinschaftsunternehmen erst 2004 gegründet und halten jeweils die Hälfte der Unternehmensanteile. Der Vertrag über die Zusammenarbeit bei Sony BMG läuft jedoch im August 2009 aus. Bereits vor zwei Jahren hatte Bertelsmann mit seinem Rückzug aus dem kriselnden Musikgeschäft begonnen. Damals hatte das Gütersloher Unternehmen seinen Musikverlag BMG Music Publishing abgestoßen. (iba/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben