SONY ERICSSON : Nur noch smart

Der Handyhersteller

Sony Ericsson setzt künftig ganz auf Smartphones. Im kommenden Jahr werde die gesamte Produktion auf internetfähige Mobilgeräte ausgerichtet, teilte das Unternehmen mit. Sony Ericsson hatte 2007 zunächst nur zögerlich auf Apples Markteintritt mit dem iPhone reagiert. Nicht zuletzt mit dem Schwenk auf Smartphones unter dem Google-Betriebssystem Android machte das japanisch-schwedische Bündnis jüngst Boden gut und erzielte im dritten Quartal vor Steuern einen Gewinn von 31 Millionen Euro.

Im vorangegangenen Quartal stand noch ein Minus von 42 Millionen Euro

unterm Strich. Der Umsatz erreichte 1,6 Milliarden Euro. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben