Wirtschaft : Sony kauft Musiksparte von Emi

New York - Ein Konsortium um den japanischen Elektronikkonzern Sony hat sich nach Informationen des „Wall Street Journal“ die Musikverlagssparte der britischen Plattenfirma Emi geschnappt. Dabei galt eigentlich BMG Music Publishing, ein Gemeinschaftsunternehmen des Gütersloher Medienkonzerns Bertelsmann und des Finanzinvestors KKR, als aussichtsreichster Bieter. Das „Wall Street Journal“ berichtete am Freitag unter Berufung auf eine eingeweihte Person, dass die Sony-Gruppe 2,2 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro) auf den Tisch legen wolle. EMI hat Künstler wie Katy Perry und Coldplay unter Vertrag.

Emi würde damit zerschlagen. Das zweite Standbein, das Tonträgergeschäft, übernimmt für umgerechnet 1,4 Milliarden Euro die Plattenfirma Universal Music, teilten am Freitag der Universal-Mutterkonzern Vivendi und die US-Bank Citigroup als Verkäufer mit.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben