Wirtschaft : Sorge vor der Korrektur

-

Berlin - Über den Erwartungen liegende US-Konjunkturdaten haben am Donnerstagnachmittag die Kurse am deutschen Aktienmarkt gestützt. Der Dax, der zuvor um bis zu 0,5 Prozent ins Minus gerutscht war, notierte zum Handelsschluss bei 7479 Punkten – das war ein Plus von 0,3 Prozent. In den USA war die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in der vergangenen Woche überraschend zurückgegangen. Die Produktivität im ersten Quartal zog dagegen stärker als erwartet an. Dies dämpfte Börsianern zufolge die Befürchtungen über eine drohende Rezession in den USA. „Eine Konsolidierung wäre aber überfällig“, sagte ein Händler mit Blick auf die Kursgewinne der vergangenen Wochen. Auch Helaba-Marktanalyst Christian Schmidt hält eine Kurskorrektur für wahrscheinlich. Stärkster Dax-Wert war nach guten Zahlen Metro (plus 2,9 Prozent). Ans Ende rutschte erneut Altana (minus 2,4 Prozent).

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite auf 4,25 (Mittwoch: 4,23) Prozent. Der Rex sank um 0,07 Prozent auf 115,25 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,03 Prozent auf 113,66 Punkte. Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte ihn auf 1,3613 (Mittwoch: 1,3588) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7346 (0,7359) Euro. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar