Wirtschaft : Sozialhilfe

NAME

LEXIKON

Menschen in einer sozialen Notlage, die zum Beispiel nicht genug verdienen, um ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, haben in Deutschland Anspruch auf die Sozialhilfe (siehe Bericht auf Seite 15). Diese Leistung soll gewährleisten, dass jeder genügend Mittel hat, um ein menschenwürdiges Leben führen zu können. Sozialhilfe erhalten alle Bürger, soweit sie bedürftig sind – und das auch geltend machen. Im Gegensatz zum Arbeitslosengeld, bei dem der Bezieher vorher Beiträge geleistet haben muss und so Versicherungsansprüche erwirbt, ist die Sozialhilfe Leistung, die sich allein an der Bedürftigkeit orientiert. Gezahlt wird sie von den Kommunen, die dadurch stark belastet werden. So erhielten in Berlin Ende 2000 rund 270000 Menschen Sozialhilfe. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar