Wirtschaft : Sozialverband kritisiert Strafe für verspätete Praxisgebühr

-

(brö). Die Einigung von Krankenkassen und Ärzten auf eine Strafe von vier Euro für Patienten, die ab 2004 ihre Praxisgebühr nicht rechtzeitig bezahlen, ist bei Patientenverbänden auf Kritik gestoßen. „Das führt zu horrenden Verwaltungskosten und spart keinen einzigen Cent bei den Gesundheitsausgaben“, sagte Adolf Bauer, Präsident des Sozialverbandes Deutschland, am Dienstag dem Tagesspiegel. „Am Ende müssen es wieder die Versicherten ausbaden.“ Außerdem habe bei dieser Entscheidung erneut kein Vertreter der Patienten mit am Tisch gesessen. In dem Streit zwischen Ärzten und Kassen war es um die Frage gegangen, wer das Risiko für solche Patienten übernimmt, die die Gebühr von zehn Euro pro Quartal nicht zahlen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar