Sparbeschlüsse : EU lobt Reformanstrengungen

Griechenland hat nach Ansicht von EU-Experten der „Task Force“ auf seinem Reformweg noch eine Menge zu tun. In ihrem jüngsten Bericht loben die Fachleute der EU-Kommission die Fortschritte des

hochverschuldeten Landes beim Staatsumbau, betonen aber, es liege noch viel Arbeit vor Griechenland. „Es ist wichtig, das

Reformtempo aufrecht zu erhalten“, mahnte EU-Währungskommissar Olli Rehn bei der Vorlage des Vierteljahresberichts am Montag in Brüssel.

Athen habe viel getan etwa im Kampf gegen Geldwäsche oder bei der Steuerpolitik. Allerdings falle es den Behörden immer noch schwer, Steuern von Bürgern und Unternehmen

einzutreiben, schreiben die Experten.

Am Sonntagabend hatte das Parlament ein neues Spargesetz verabschiedet. Es sieht neben dem Stellenabbau im öffentlichen Dienst eine Fortführung der umstrittenen Grundbesitzsteuer vor, die in reduzierter Form weitergeführt wird. Außerdem wurden die Wochenarbeitszeit für Lehrer verlängert und mehrere Berufe für den Wettbewerb geöffnet. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben