Wirtschaft : Sparbuch nach wie vor bei Deutschen beliebt

KÖLN (dpa).Jeder Bundesbürger hatte Ende 1997 durchschnittlich 65 000 DM Erspartes.Das waren rund 4000 DM mehr als im Jahr zuvor, berichtete am Freitag der Bundesverband deutscher Banken in Köln.Insgesamt verfügten alle Einwohner der Bundesrepublik über 5,3 Billionen DM Sparvermögen und damit 300 Mrd.DM mehr als 1996.Zu den beliebtesten Anlageformen zählten nach wie vor das Sparbuch einschließlich Sondersparformen sowie Geldanlagen bei Versicherungen.Hierauf entfielen fast 45 Prozent aller Anlagen.Die Aktie hat laut Bankenverband an Popularität gewonnen, auch wenn "noch Nachholbedarf" bestehe.Begünstigt durch den Börsengang der Telekom und durch die starken Kursgewinne legte die Aktienanlage im vergangenen Jahr um fast 50 Prozent auf 443 Mrd.DM zu.Der Anteil am gesamten Geldvermögen habe sich damit auf über acht Prozent erhöht.Geldanlagen bei Investmentfonds wuchsen um 20 Prozent, rund 470 Mrd.DM vertrauten die Deutschen den Fondsgesellschaften an.15 Prozent (761 Mrd.DM) entfallen auf die festverzinslichen Anlagen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben