Sparkasse-Störfall : Geldautomaten funktionieren wieder

Eine "recht flächendeckende" Netzwerkstörung machte den Sparkassen am Freitagmorgen zu schaffen. Die Störungen sollen nun behoben sein.

Viele Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland waren am Freitagmorgen ausgefallen.
Viele Sparkassen-Geldautomaten in Deutschland waren am Freitagmorgen ausgefallen.Foto: Oliver Berg/dpa

Die Störung an Tausenden Geldautomaten der Sparkassen in Deutschland ist behoben. Wie ein Sprecher des Automatenbetreiber Finanz Informatik in Frankfurt am Freitagnachmittag sagte, werfen die Automaten wieder Geld aus. Am Vormittag hatte eine „recht flächendeckende Netzwerkstörung“ mehrere Tausend Geldautomaten im Rheinland, Bremen, Saarland, Rheinland-Pfalz oder Baden-Württemberg lahmgelegt. Die erste Fehlermeldung ging am Morgen gegen 7.00 Uhr bei dem zentralen IT-Dienstleister der Sparkassen ein, sagte ein Sprecher. Man konnte an den Geräten weder Geld abheben noch an den Selbstbedienungsterminals Geschäfte abwickeln. Betroffen waren wohl "mehrere tausend" der deutschlandweit 25.000 Sparkassen-Geldautomaten.

Online-Banking war nicht betroffen

Die betroffenen Kunden konnten aber nach wie vor ihr Internet-Banking abwickeln, im Handel mit ihren Karten bezahlen und an den Geldautomaten anderer Kreditinstitute Geld abheben. (dpa,AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben