Wirtschaft : Spekulationen über Swiss

-

Steigt die Lufthansa bei der Swiss ein oder nicht? Die beiden Unternehmen wollen dazu – noch – nichts sagen. „Kein Kommentar“, heißt es bei beiden. Die Spekulationen, was mit der angeschlagenen Schweizer Fluggesellschaft passiert, häufen sich jedoch. Manche spekulieren, der deutsche Konzern wolle sich direkt beteiligen, andere glauben, es sei lediglich eine Zusammenarbeit geplant. Sicher ist jedoch, dass die Swiss einen Investor braucht, der ihr eine Kapitalspritze verabreicht. Klar ist auch, dass die Lufthansa Vorteile von einem Einstieg hätte: die lukrativen AfrikaStrecken, die die Swiss von der belgischen Sabena nach deren Pleite übernahm, und die Strecken aus der Schweiz in europäische Großstädte. Ein Einstieg wäre für die Lufthansa aber auch ein Risiko. Die Swiss, viel zu lange als nationales Symbol künstlich am Leben erhalten, muss weiteres Personal und Kapazitäten abbauen, bevor sie als saniert gelten kann.

Das neueste Gerücht lautet, die Swiss führe Gespräche über einen Eintritt in die Oneworld-Alliance. Das ist die Konkurrenz zur Star-Alliance, in der die Lufthansa fliegt. Sollte Swiss bei Oneworld eintreten, käme eine Lufthansa-Beteiligung nicht mehr in Frage. Der Swiss-Verwaltungsrat ließ am Montag Raum für weitere Spekulationen. Man habe verschiedene „für die Zukunft viel versprechende Szenarien“ diskutiert, hieß es im Anschluss an eine Sitzung. Eine Entscheidung wurde nicht getroffen. fw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben