Wirtschaft : Spekulationen um Bau einer VW-Limousinein Sachsen

RAH

Vertrieb von Dresden aus geplant Gespräche mit StadtverwaltungVON RAH DRESDEN.Die Volkswagen AG, Wolfsburg, will offensichtlich weiter in Sachsen investieren.Wie die Dresdner Zeitungen berichten, sei die Produktion einer Luxuslimousine unter dem Traditionsnamen "Horch" geplant.Demzufolge soll die Produktion vor allem am VW-Standort Mosel bei Zwickau erfolgen.Als Vertriebszentrum für die weltweite Vermarktung sei aber Dresden vorgesehen.Entsprechende Gespräche zwischen VW-Chef Ferdinand Piech und der Stadtverwaltung Dresden hätten bereits stattgefunden. Durch eine offensichtliche Indiskretion der Stadtverwaltung gelangten die VW-Absichten an die Öffentlichkeit.Eine Bestätigung von Seiten VW in Wolfsburg ist derzeit nicht zu erhalten.Dazu könne nichts gesagt werden, hieß es am Freitag.Tags zuvor hatte VW-Sprecher Fred Bärbock noch davon gesprochen, daß ein derartiges Projekt völlig unbekannt sei.Der VW-Sprecher ließ offen, wann sich der Konzern verbindlich äußern werde.Auch die Stadtverwaltung Dresden mochte den Vorgang nicht kommentieren.Das Sächsische Wirtschaftsministerium hat, so die wörtliche Auskunft, "überhaupt keine Ahnung".Bekannt ist indes, daß sich Volkswagen bislang vergeblich bemüht hat, mit der Übernahme der britischen Traditionsmarke Rolls Royce seine Angebotspalette nach oben abzurunden. Die Volkswagen Sachsen GmbH strebt derzeit die Auslastung der Produktionskapazitäten von täglich 750 Autos bis Ende Februar an.Im vergangenen Jahr haben rund 110 000 Autos die Bänder verlassen.Diese Zahl soll 1998 praktisch verdoppelt werden.Die "Passat"-Produktion nimmt mit rund 70 Prozent den größeren Teil ein, der neue "Golf IV" rollt in Mosel seit Oktober 1997 vom Band. Derzeit sind in Mosel rund 4500 Mitarbeiter beschäftigt, in der Chemnitzer Motorenfertigung kommen noch einmal 580 Mitarbeiter hinzu.Weitere Neueinstellungen in größerem Umfang seien im laufenden Jahr nicht mehr vorgesehen, heißt es, die "Kernmannschaft" sei bereits an Bord.Bis Ende 1997 wurden rund 3,5 Mrd.DM bei VW in Sachsen investiert.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben