Wirtschaft : Spekulationen um DaimlerChrysler-Finanzvorstand

MÜNCHEN/STUTTGART .Der Dasa-Vorstandsvorsitzende Manfred Bischoff soll nach einem Bericht des "Manager-Magazins" im Falle einer Fusion mit British Aerospace neuer Finanzvorstand des Daimler- Chrysler-Konzern werden.Zwischen dem derzeitigen Finanzvorstand Manfred Gentz und Daimler-Chrysler-Chef Jürgen Schrempp herrsche ein Spannungsverhältnis, berichtet das Magazin in seiner neuen Ausgabe.Daimler-Chrysler wies darauf hin, daß der neue Vorstand der Daimler-Chrysler AG erst am Mittwoch mit Fünf-Jahresverträgen berufen worden sei."Das ist ein Signal, daß dies völlig unbegründete Spekulationen sind", sagte ein Unternehmenssprecher.Bischoff ist im Daimler-Chrysler-Vorstand für Aerospace und industrielle Beteiligungen außerhalb des Automobilbereichs verantwortlich.DaimlerChrysler Aerospace und British Aerospace Plc verhandeln seit längerem über einen Zusammenschluß.

DaimlerChrysler wies am Donnerstag auch einen Bericht des Magazins "Der Spiegel" zurück, wonach der Autokonzern eine Beteiligung an dem zweitgrößten japanischen Hersteller Nissan erwäge.Es werde zwar mit Nissan Motor verhandelt, aber nur über die Nutzfahrzeugtochter Nissan Diesel, sagte ein Sprecher.Ein Kapitaleinstieg bei Nissan Diesel sei nicht ausgeschlossen, werde aber frühestens im kommenden Jahr möglich sein.Auch Nissan Motor Co Ltd dementierte.Der "Spiegel"-Bericht beruhe nur auf Spekulationen, sagte ein Nissan-Sprecher in Tokio.Daimler-Chef Jürgen Schrempp hatte noch im Sommer gesagt, bis Jahresende mit Nissan zu einem Ergebnis über Nissan Diesel kommen zu wollen.

Der komplette Aufsichtsrat von DaimlerChrysler war am Mittwoch in Stuttgart erstmals zusammengetroffen, um die 17 Mitglieder des Vorstands offiziell zu berufen.Das Kontrollgremium mit jeweils zehn Vertretern der Arbeitnehmer- und der Kapitalseite wählte als seinen Vorsitzenden Hilmar Kopper (Deutsche Bank), Vize ist der Konzernbetriebsratschef von Daimler-Chrysler in Deutschland, Karl Feuerstein.Das teilte die Daimler-Chrysler AG am Mittwoch in Stuttgart mit.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben