Wirtschaft : Spekulationen um T-Mobile USA Übernahme von AT&T Wireless?

-

(vis). Die Deutsche Telekom ist Gerüchten zufolge wieder in Kauflaune: In den USA wird spekuliert, dass sie an einer Übernahme des Mobilfunkanbieters AT&T Wireless interessiert sein könnte. Die TelekomTochter T-Mobile USA (früher: Voicestream) ist auf dem Markt bisher nur die Nummer sechs. Ein Zusammenschluss mit dem größeren Konkurrenten halten Analysten für strategisch sinnvoll. Fraglich ist aber, ob sie auch finanzierbar ist. Die Marktkapitalisierung von AT&T Wireless liegt bei rund 27 Milliarden Dollar. Die Telekom wollte die Spekulationen nicht kommentieren.

AT&T Wireless ist auf dem US-Markt mit rund 22 Millionen Kunden die Nummer drei. Zusammen mit T-Mobile (etwa 12,8 Millionen Kunden) würden beide nur noch knapp hinter Marktführer Verizon Wireless liegen. „Größer ist in diesem Markt immer besser“, sagt Analyst Frank Rothauge vom Bankhaus Sal. Oppenheim. „Und die beiden Anbieter passen hervorragend zueinander.“ Realisiert werden könne die Übernahme mittels Aktientausch. Dazu müsste die Telekom eine Kapitalerhöhung durchführen. „Es wäre ein Riesenschritt für die Telekom“, sagte Rothauge. „Die Frage ist aber, ob das Management diesen Schritt auch wagt.“ Wegen der teuren Übernahme von Voicestream war Ex-Telekom-Chef Ron Sommer immer wieder heftig kritisiert worden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben