Wirtschaft : Spekulationen um VW–Finanzchef

NAME

 Wolfsburg (dpa). VW hat die Ablösung des langjährigen Finanzvorstands Bruno Adelt (62) dementiert. Ein entsprechender Bericht des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ entbehre jeglicher Grundlage, sagte VW-Sprecher Kurt Rippholz am Sonnabend. „Der Vertrag von Herrn Adelt wird nicht aufgelöst.“ „Der Spiegel“ hatte berichtet, VW-Chef Bernd Pischetsrieder wolle auf der Aufsichtsratssitzung am 6. September Adelt seines Amtes entheben. Adelts Vertrag gilt bis Ende 2003.  Der Finanzmanager gilt als grundsolide, konnte aber Analysten und Kapitalanleger nicht für die VW-Aktie begeistern, heißt es in dem Bericht. Ein Nachfolger solle sich mehr um internationale Anleger kümmern. Adelt gilt als Autodidakt und VW-Kenner von der Pike auf. 1956 begann er dort seine Lehre als Industriekaufmann. 1995 wurde Adelt in den Konzern-Vorstand als Verantwortlicher für Finanzen berufen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben