Wirtschaft : Spezialfahrzeughersteller: Hymer Freizeitmobile

Die im oberschwäbischen Bad Waldsee beheimatete Hymer AG hat sich als Marktführer bei Caravans und Reisemobilen in Europa behauptet. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 1999/2000 (31. August) setzte das Unternehmen 63 Prozent der produzierten Wohnwagen (50 Prozent der Reisemobile) im Ausland ab. Der Konzernumsatz lag bei 872,5 Millionen Mark. Im laufenden Geschäftsjahr 2000/2001 rechnet das Unternehmen damit, die Umsatzmilliarde zu erreichen. Obwohl die Urlaubssaison gerade erst begonnen hat, konnte der Umsatz im ersten Halbjahr um 30,7 Prozent auf 507,5 Millionen Mark gegenüber dem Vorjahreszeitraum gesteigert werden. Darin enthalten ist bereits der Ende letzten Jahres übernommene italienische Reisemobilhersteller Leika. Das Konzernergebnis verbesserte sich ebenfalls um 32 Prozent auf rund 23 Millionen Mark. Der derzeitige Auftragsbestand liegt bei 460 Millionen Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben