Wirtschaft : Spezialfahrzeughersteller: Kässbohrer

Die im Smax notierte Kässbohrer Geländefahrzeug AG wurde 1994 aus der Ulmer Karl Kässbohrer Fahrzeugwerke GmbH herausgelöst und 1998 an die Börse gebracht. Neben Pistenraupen und Strandreinigungsfahrzeugen stellt das Unternehmen auch Transport- und Arbeitsfahrzeuge für unwegsames Gelände her. Nach eigenen Angaben deckt Kässbohrer mit seinen "Pistenbullys" 50 Prozent des Weltmarktes ab. Rund 95 Prozent des Umsatzes werden im Ausland erzielt; Schwerpunkte liegen in Europa und Nordamerika. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wurde der Umsatz in den ersten neun Monaten des abgelaufenen Geschäftsjahres 2000/2001 (31. März) um sieben Prozent auf 203 Millionen Mark gesteigert. Für den vollen Zeitraum rechnet Kässbohrer mit 15 Millionen Mark Zuwachs, um die 250-Millionen-MarkGrenze zu knacken. Das Gesamtergebnis nach Steuern soll bei 13 Millionen Mark liegen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben