Wirtschaft : Spezialpakete von Microsoft

HANNOVER (sgr/HB).Microsoft will auch weiterhin am "Non-Game"-Markt festhalten, obwohl der als "Home Office" definierte Softwaremarkt nur den kleineren Teil des Geschäfts des Softwareunternehmens ausmacht.Auch sind zwei Drittel dieses Segments mit Spielen belegt.Aber es werden große Zuwachsraten erwartet.Hans Stettmeier, zuständig für den Geschäftsbereich Consumer bei der deutschen Microsoft-Niederlassung, sagt: "Wir wollen mit Qualitätsprodukten die Bereiche Private Anwendungen, Nachschlagewerke und Bildung und Standard-Produkten wie Textverarbeitung und Tabellenkalkulation diesen Markt abdecken."

Auf der Cebit Home präsentiert Microsoft sein Nachschlagewerk Encarta in unterschiedlichen Versionen je nach Anspruch und Ausgabebereitschaft der Kunden.Selbst die enorme Speichermöglichkeit von 650 Megabyte einer CD-Rom reicht nicht mehr aus, um die gesammelten Informationen, die einem herkömmlichen 30bändigen Lexikon (33 500 Artikel und 8,2 Mill.Wörter) entsprechen, unterzubringen.Die Encarta Enzyklopädie1999 braucht drei CDs.Es wird also Zeit, daß sich das neue Speichermedium DVD (Digital Versatile Disk) durchsetzt, das mit 4,7 Gigbyte deutlich mehr Daten aufnehmen kann.Zugleich hat Microsoft die Preise deutlich zurückgenommen.

Mit "Works Deluxe99" wird dem Heimanwender ein umfassendes Softwarepaket geschnürt, das Text- und Bildbearbeitung, Datenbank und Tabellenkalkulation, Zeichenwerkzeuge und Finanzen sowie Internet-Zugang einschließlich E-mail abdeckt."Works Suite 99" enthält zusätzliche Anwendungen wie z.B.einen Routenplaner, die Nachschlagewerke Encarta oder einen Weltatlas.Mit der Software "Money99" legt Microsft eine komplett neue Lösung zur Abwicklung der Finanzverwaltung und -planung vor.In der erweiterten Version werden zudem Planungs- und Investitionsfunktionen angeboten, die bis zur Analyse von Schulden gehen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar