Wirtschaft : Spitzenposition soll ausgebaut werden

Siemens setzt beim Ausbau seiner Position als die weltweite Nummer eins bei Telekommunikationsnetzen noch stärker auf die boomende Internettechnik. Die Neuausrichtung habe bereits im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 1999/2000 (30. September) bei Informations- und Kommunikationsnetzen zu einem deutlichen Anstieg des Auftragseingangs im In- und Ausland um mehr als ein Viertel geführt, sagte Anthony Maher, Vorstandsmitglied dieses Siemens-Bereichs, am Dienstag in München.

Siemens wird an die Deutsche Telekom für rund 200 Millionen Mark über mehrere Jahre moderne Breitbandtechnik liefern, die es ermöglicht mit höheren Geschwindigkeiten auf das Internet, auf Firmennetze oder Service-Provider zuzugreifen. Ein gegen internationale Konkurrenz erkämpfter Auftrag in Portugal über die Lieferung von Internetprotokoll-Technik sei sowohl für die dortige Telekom-Gesellschaft als auch für Siemens von strategischer Bedeutung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben