Wirtschaft : Sportartikelhändler verkaufen weniger

NAME

Wiesbaden (dpa). Erstmals seit zwei Jahren klagen die Sportartikeleinzelhändler über schrumpfende Umsätze. Diese gingen in den ersten sechs Monaten des Jahres 2002 um 4,9 Prozent zurück. 2000 und 2001 konnten sich die Fachgeschäfte noch über Zuwachsraten von 4,1 und 3,5 Prozent freuen. Der gesamte Einzelhandel verzeichnete dagegen im ersten Halbjahr nur Einbußen von 2,7 Prozent. Das berichtete das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden. Insgesamt setzte der Facheinzelhandel mit Sport- und Campingartikeln 2001 Waren im Wert von 3,8 Milliarden Euro um. Trotz der Rückgänge stehen die Sportartikelverkäufer besser da als die typischen Einzelhändler, betont der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE). Etwa 63 Prozent der Erlöse mit Sportartikeln werden in Fachgeschäften erzielt. Der Anteil der großen Waren- und Kaufhäuser sowie Supermärkte liegt bei 28 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben