Wirtschaft : Springer zwischen Radio und TV

-

Springer war Gründungsgesellschafter von Sat1. Dem Zeitungshaus gelang es aber nie, eine seiner gedruckten Marken für TVFormate zu nutzen. Als Flop erwies sich 1999 „Newsmaker“. Springer hält neben zahlreichen indirekten sieben direkte Radio-Beteiligungen, unter anderem an Radio Hamburg, RSH, Antenne Bayern und Radio FFH. Neben der Beteiligung an ProSiebenSat1 gehören Springer (noch) Anteile am Lokalsender Hamburg-1 (7,6 Prozent), an den Produktionsfirmen Multimedia (50), Profilm (25) und Schwartzkopff TV (100) sowie an der Sportrechtefirma ISPR (49). ISPR ist Teil der mit Kirch-Media vereinbarten Put- Option. Die für Eigenproduktionen gegründete Firma Axel Springer TV wird eingestellt. usi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben