Wirtschaft : Sprunghafte Kursgewinne

-

(Tsp). Das Geschehen auf dem Kriegsschauplatz Irak hat auch am Freitag die Börsenkurse beeinflusst. Nachrichten über Erfolge amerikanischbritischer Einheiten ließen den Dax in die Höhe schnellen. Nach einem festen Verlauf am Morgen, legte der Index am Nachmittag nochmals sprunghaft zu und stand bei Börsenschluss bei 2654,07 Punkten. Damit verzeichnete der Deutsche Aktienindex ein Plus von 3,2 Prozent. Der Stoxx-50-Index der wichtigsten europäischen Unternehmen lag 1,6 Prozent im Plus bei 2219 Punkten.

Stärkster Wert war zuletzt die Linde-Aktie, die 7,2 Prozent auf 31,51 Euro zulegte. Die Dresdner Bank hatte das Papier des Industriegas- und Anlagenbauspezialisten hochgestuft. Kräftige Gewinne verbuchte auch die Aktie von Bayer. Der Konzern hatte bekannt gegeben, dass der zweite Lipobay/Baycol-Prozess in den USA zu seinen Gunsten entschieden worden sei. Am anderen Ende des Kurszettels büßten die Aktien des Software-Unternehmens SAP als einziger Verlierer 2,1 Prozent auf 74,89 Euro ein. Händler und Analysten verwiesen auf die Gewinn- und Umsatzwarnung des US-Rivalen Peoplesoft vom Vorabend, die den Branchenausblick trübte.

Im M-Dax gehörten Beiersdorf-Papiere zu den größten Verlierern mit minus ein Prozent auf 111,00 Euro. Die Deutsche Bank hatte am Morgen die Aktie abgestuft.

Am Rentenmarkt legte der Rex um 0,19 Prozent auf 118,05 Punkte zu. Der Bund Future verlor 0,2 Prozent auf 113,41 Punkte. Die Umlaufrendite fiel auf 3,91 (Donnerstag: 3,95) Prozent. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0720 (Donnerstag 1,0702) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9328 (0,9344) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar