Wirtschaft : Squeeze-out

-

Ziel des Übernahmeangebots von Procter&Gamble für Wella (Bericht Seite 17) könnte ein so genanntes Squeezeout, also die vollständige Übernahme des Kosmetikkonzerns sein. Seit dem 1. Janaur 2002 können die Hauptaktionäre eines Unternehmens die restlichen Minderheitsaktionäre aus der Gesellschaft herauskaufen. Voraussetzung ist, dass sie mindestens 95 Prozent des Grundkapitals besitzen. P&G hält nach Übernahme der Familenanteile an Wella bereits mehr als 70 Prozent. Zünglein an der Wagge dürfte damit Henkel sein. Bei einem Squeeze-out entscheiden die Eigentümer auf der Hauptversammlung über die Barabfindung für die restlichen Aktionäre. Vor Gericht können die Minderheitsaktionäre dann nur noch über den angemessenen Preis streiten. Tsp

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar