Wirtschaft : Staatsanwalt ermittelt gegen Cargolifter

-

Brand/Cottbus (dpa). Die Staatsanwaltschaft Cottbus führt Vorermittlungen gegen den insolventen Luftschiffbauer Cargolifter wegen des Verdachts der Konkursverschleppung. Dies sei ein regulärer Vorgang, der nach jeder Insolvenz eingeleitet werde, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag. Die Prüfung dauert nach Angaben des Sprechers voraussichtlich bis zum Jahresende. Die vor einigen Wochen begonnenen Vorermittlungen richten sich gegen die frühere Geschäftsleitung des Unternehmens. Dabei prüft die Staatsanwaltschaft auch den Verdacht der Beitragsvorenthaltung. Diese liegt dann vor, wenn zwar Löhne, aber keine Sozialversicherungsbeiträge an Rentenversicherungen und Krankenkassen gezahlt wurden.

Am kommenden Freitag endet die Frist für einen letzten Rettungsversuch des in Brand ansässigen Unternehmens. Dann soll entschieden werden, ob Cargolifter liquidiert wird.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben