Wirtschaft : Staatsfonds an Chemie interessiert

Frankfurt am Main/Dubai - Die deutsche Chemieindustrie rechnet nicht mit einem schnellen Ende der Krise. In diesen stürmischen Zeiten wittern daher neue Wettbewerber und Investoren ihre Chance, beobachtet Tobias Lewe, Chemie-Experte beim Düsseldorfer Beratungsunternehmen A.T. Kearney: „Arabische und chinesische Staatsfonds wollen die Krise nutzen, um Zugang zu westlichen Märkten zu bekommen und Know- how zu gewinnen“, sagte Lewe dem „Handelsblatt“. Im Zuge der Diversifizierung der stark vom Öl geprägten Wirtschaft setzten die Regierungen in Mittelost zunächst auf den Aufbau von Petrochemie- Anlagen in der Region, bestätigt auch Eckart Wörtz, Chef-Ökonom des Gulf Research Centers in Dubai. „Darüber hinaus versuchen sie zunehmend, sich in Firmen in Europa und den USA einzukaufen.“ HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar