Staatshilfe : Milliarden für Mittelstandsbank

Die angeschlagene Düsseldorfer Mittelstandsbank IKB bekommt weitere Milliardenhilfe vom Staat. Der Bankenrettungsfonds SoFFin habe weitere Garantien in Höhe von sieben Milliarden Euro zugesagt, teilte die Bank mit. Notwendig sei noch die Zustimmung der EU-Kommission.

Die IKB verfüge damit nun über einen Garantierahmen von insgesamt zwölf Milliarden Euro, von dem bisher fünf Milliarden für die Emission von garantierten Schuldverschreibungen genutzt wurden. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2008/09 (31. März) hat die IKB der Mitteilung zufolge ein Minus von 580 Millionen Euro eingefahren. Die Bank erklärte dies vor allem mit Verlusten im Wertpapiergeschäft und hohen Kosten durch die EU-Auflagen zur Sanierung. Durch die Auflösung von Rückstellungen ergab sich ein vorläufiger Konzernverlust von minus 78 Millionen Euro. Im Jahr zuvor hatte das Minus elf Millionen Euro betragen. Die Düsseldorfer Bank hatte erst vor einem halben Jahr Staatsgarantien in Höhe von fünf Milliarden Euro erhalten. Die Erweiterung des Garantierahmens sei notwendig, weil die Situation an den Geld- und Kapitalmärkten weiterhin schwierig ist, hieß es. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben