Update

Stabiler Trend : Die Kurse steigen weiter

Der Dax hat offenbar noch Luft nach oben. Am Mittwoch erreichte er schon wieder einen Rekord.

Carsten Brönstrup
Händler im Frankfurter Börsensaal verzeichnen in diesen Tagen Rekordstände bei Aktien. Alternativen für Anleger sind rar. Foto: dpa
Händler im Frankfurter Börsensaal verzeichnen in diesen Tagen Rekordstände bei Aktien. Alternativen für Anleger sind rar.Foto: dpa

Der Deutsche Aktienindex Dax hat am Mittwoch abermals ein Rekordhoch erreicht. Der Leitindex kletterte bis auf 8249,71 Zähler, nachdem er am Dienstag erstmals seine Vorkrisen-Bestmarke vom Sommer 2007 bei 8151 Punkten geknackt hatte. "Das Geld bleibt billig und ist in Massen vorhanden, daran wird sich so schnell nichts ändern“, sagte ein Händler. Entscheidender Auslöser der Rallye an den Aktienmärkten ist die extrem lockere Geldpolitik der Notenbanken. Auch ein überraschend starker Anstieg der deutschen Produktion kam bei Investoren gut an. Der Dax könnte am Beginn eines neuen Aufwärtsschubs stehen, sagte Jörg Scherer, technischer Analyst bei HSBC Trinkaus. Seines Erachtens sind die Chancen durchaus realistisch, dass der Leitindex in den nächsten zwei bis drei Jahren die 10 000-Punkte-Marke überwinden
kann.

Der MDax rückte um 0,14 Prozent auf 13 807,44 Punkte vor und der TecDax gewann 1,00 Prozent auf 945,25 Punkte.

Befeuert wurden die Kurse im Deutschen Aktienindex aber in erster Linie von guten Quartalszahlen der Konzerne. Favorit war die Henkel-Aktie mit mehr als fünf Prozent plus, nachdem das Ergebnis des Konsumgüterherstellers im ersten Quartal kräftiger gestiegen ist, als der Markt erwartet hatte. Dank florierender Geschäfte bei Waschmitteln und Kosmetika konnte der Konsumgüterhersteller seinen Umsatz minimal steigern.

Die T-Aktien gewannen mehr als vier Prozent. Bei der Deutschen Telekom waren zwar erneut der Umsatz und das operative Ergebnis in den ersten drei Monaten rückläufig, doch ein Analyst sprach von einer deutlichen Verbesserung im Vergleich zum Vorquartal. Auch Heidelberg-Cement lag mit gut 1,5 Prozent im Plus. Eon lagen nur knapp im grünen Bereich, während während Lanxess nach gutem Start ins Minus rutschte.

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben