Wirtschaft : Stadtwerke erhalten zukünftig Zuschüsse für Kraft-Wärme-Kopplung

Stadtwerke sollen nach dem Willen der Bundesregierung künftig Zuschüsse für die Stromerzeugung aus umweltfreundlicher Kraft-Wärme-Kopplung erhalten. Das Bundeskabinett billigte am Mittwoch ein entsprechendes Soforthilfeprogramm zum Schutz der kommunalen Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) auf dem liberalisierten Strommarkt. Nach dem Vorschlag des Bundeswirtschaftsministeriums sollen Stadtwerke, die mehr als zehn Prozent Strom aus solchen Anlagen erzeugen, künftig zunächst mit drei Pfennig pro Kilowattstunde gefördert werden. Danach sinkt der Zuschuss jährlich um 0,5 Pfennig ab. Die Zuschüsse sollen analog zum Fördersystem des Stromeinspeisungsgesetzes gewährt werden, das die Vergütungen für Ökostrom im öffentlichen Netz deutlich erhöhen soll. Das Soforthilfeprogramm sei vor allem zur Sicherung der kommunalen Arbeitsplätze eilbedürftig, erklärte Müller.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben